• 15. Februar 2016
  • News
  • 0
  • 82 Views

Jugend2

Angepeilt waren fünf Qualifikationen, schlussendlich wurden es leider nur drei. Der Einsatz hat aber gestimmt, das Glück war aber nicht auf Berner Seite.

Florian Wurm – U13
Florian zeigte an diesem Tag eine gute Leistung und überzeugte mit seiner guten Übersicht und immer wieder toll platzierten Schlägen. Sei es mit einem Vorhand Top-Spin oder mit einem platzierten Blockball. Die Vorhand könnte aber durchaus noch mehr eingesetzt werden. Das Klubinterne Duell gegen Marcos ging dieses Mal an seinen jüngeren Klubkollegen. Dafür konnte er beide Thuner Spieler bezwingen. Genau gegen diese wird es im März um die Qualifikation zur Mannschafts-Schweizermeisterschaft kommen. Neben der Niederlage gegen Marcos musste sich Florian in einem hochstehenden Spiel gegen Noel Blumer geschlagen geben. Dies nota bene erst im Entscheidungssatz. Mit dem 2. Schlussrang qualifiziert sich Florian sensationel für das Top8. Herzliche Gratulation!

Marcos Santucci – U13
Der Sieg gegen Florian blieb leider das einzige Erfolgserlebnis von Marcos an diesem Tag. Immer wieder konnte er seine Vorhand gut in Szene setzen. Leider spielte er aber häufig noch zu unkonstant. Die Art und Weise wie er aber die Niederlagen hingenommen hat war aber auf jeden Fall sehr gut. Immer den Blick nach vorne richten! Mit Jahrgang 2004 kann Marcos nächstes Jahr nochmals bei den U13 starten. Wenn er weiter so fleissig trainiert, reicht es dann auf jeden Fall!

Francisco Morales – U13
Die Nervosität bei Francisco war den ganzen Tag spürbar gewesen. Ungewohnt setzte er viele Top-Spins hinter die Platte und hatte gewohnt wegen seiner noch kleinen Grösse Mühe mit hohen Bällen. Immerhin konnte er den späteren Gruppensieger Alois Kaiser in 4 Sätzen bezwingen. Am Schluss reichte es wegen dem schlechteren Satzverhältnis leider nicht für eine Qualifikation. Als 10-Jähriger bereits zu den bestern 12 U13 Spielern zu gehören zeigt aber was für ein Potential er hat. Als erster Ersatzspieler kann Francisco noch ein wenig hoffen, doch noch zum Top8 zu fahren.

Samuel Morales – U15
Samuel hatte nicht seinen besten Tag erwischt und unterlag zum Anfang dem sicher spielenden Tim Schär. Unkonzentriertheiten und das enorm grosse Temperament liessen hier nicht mehr zu. Danach konnte er sich zum Glück wieder fangen und zeigte im Spieltzenspiel gegen Ramon Wittwer wie es eigentlich wirklich geht. In einem Spiel auf hohem Niveau konnte sich schlussendlich der Burgdorfer mit 12:10 im Entscheidungssatz durchsetzen. Als 2. Platzierter ist Samuel für das Top8 qualifiziert.

Lucas Santucci – U18
Lucas erwischte einen sehr guten Tag und zeigte eine Eindrückliche Leistung. Vorhand Top-Spins, Block, Flip alles war dabei und beinahe hätte es gegen Gruppenfavorit Daniel Brünisholz (B14) zu einer grossen Überraschung gereicht. Erst im 4. Satz mit 10:12 musste sich Lucas dem Thuner beugen. Die restlichen Spiele konnte Lucas dank seiner guten Technik und der Fähigkeit, in den entscheidenden Momenten zuzulegen, für sich entscheiden. Als 2. Platzierter reichte es locker zur Qualifikation zum Top8.

Marcel Zürcher – U18
In der Platzierungsrunde musste Marcel gleich im ersten Spiel gegen Clubkollege Dominic antreten. Gemäss Marcel konnte er bisher die Clubinternen Duelle stets für sich entscheiden. An diesem Tag aber hatte Dominic die Nase vorne und gewann das Spiel in 4 Sätzen. Gegen den Gruppenfavorit Alessio Fallegger aus Lyss hielt Marcel ausgezeichnet mit und unterlag erst im Entscheidungssatz mit 11:13! Schade. Dafür holte er sich dann drei tolle Siege und klassiert sich auf einem grandiosen 3. Schlussrang.

Dominic Wüthrich – U18
Leider musste sich Dominic neben seinem Sieg gegen Marcel gegen alle Gegner geschlagen geben. Sobald die Bälle zu schnell wurden war Dominic oft, zu spät dran. Hier wäre ein wenig Balleimer nötig 🙂 Zu mehr als ein paar Satzgewinne und dem Gewinn an wichtiger Erfahrung reichte es “noch” nicht.

Damit wird der TTC Bern am Top8 im April von mindestens drei Spielern vertreten. Francisco als 1. Ersatzspieler und eigentlich auch Marcos als 2. Ersatzspieler könnten bei einer Absage noch in den Genuss einer Teilnahme kommen. Wir werden sehen. Wir wünschen den Qualifizierten Spielern auf jeden Fall viel Erfolg! Hopp Bärn!

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.