• 13. Februar 2014
  • News
  • 0
  • 77 Views

Download
In Abwesenheit von Regula (sie spielte gleichzeitig ein Meisterschaftsspiel) durfte ich unser junges Team Bern 6 betreuen und sie schlussendlich zu einem hart erkämpften Sieg führen. Schmitten 2 (Rilind D2 / Hans D1 / David D1) war an diesem Abend ein ebenbürtiger Gegner. Bereits in der ersten Runde lagen wir mit 2:1 im Rückstand. Borja und Ludovic mussten sich nach 4 Sätzen gegen die erfahrenen Rilind und Hans geschlagen geben. Einzig Samuel holte den ersten Sieg. Aus den Erkenntnissen des ersten Spiels haben wir gemeinsam versucht die Stärken und Schwächen des Gegners zu erkennen und in der nächsten Runde anzuwenden. Dies gelang uns ausgezeichnet. Ludovic erspielte sich einen 3-Satz-Sieg und Borja musste 4 Satze kämpfen. Samuel stand dem  gleichklassierten Rilind gegenüber und musste sich nach gutem Start schlussendlich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Die Zusammensetzung (Ludovic/Borja) für das möglicherweise matchentscheidende Doppelspiel haben wir ausgelost. Das erfahrene Team aus Schmitten gewann das Spiel klar und deutlich in drei Sätzen, so dass uns nur noch eine aussergewöhnliche Höchstleistung in der letzten Runde mindestens ein Unentschieden einbringen könnte. Ludovic und Samuel gewannen schnell und klar in drei Sätzen. Die ganze Last lag nun auf Borja, welcher gegen Rilind D2 anzutreten hatte. In diesem spannenden Match gewann Borja überraschend den ersten Satz, verlor den zweiten, gewann den Dritten, verlor den Vierten knapp und so kam es zum Entscheidungssatz. In einem unglaublich spannenden und nervenaufreibenden Spiel erkämpfte sich  Borja einen Sieg und wir als Mannschaft den Match. Bravo Jungs toll gespielt.
Matchbericht: Kurt Stampfli
Borja Sanchez 2 / Ludovic Bonvin 2 / Samuel Morales 2

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.