• 9. Dezember 2013
  • News
  • 0
  • 70 Views

Download
Kaum hat die Saison angefangen, ist auch schon die Hälfte vorbei. Unser Club hatte sich für diese Saison viel vorgenommen, nicht weniger als 4-5 Aufstiege sind das Ziel. Nun ist es an der Zeit ein kleines Fazit zu den einzelnen Teams und Spielern zu ziehen.
Bern 1, 3. Liga
Unser Fanionsteam hat das Ziel Aufstieg in die 2. Liga. Im Augenblick sieht dies gar nicht mal so schlecht aus. Wie vor der Saison bereits angeküdigt, ist vor allem Köniz mit ihren 3 jungen und hungrigen Spielern der grösste Konkurrent. Nach Ablauf der Hinrunde sind entsprechend beide Teams auf Platz 1 mit 29 Punkten. Am 31.01 findet die Direktbegegnung Zuhause statt. Schon jetzt hoffen wir, dass möglichst viele Fans von uns in die Halle finden, um unsere Jungs anzufeuern. Noch anzumerken ist, dass das Team fast immer ohne unseren Top-Spieler Jürgen Kurras angetreten ist. Michael Schlacher macht aber seine Sache mit seiner ruhigen und überlegten Art sehr gut. Marc und Matthias haben sich im Verlauf der Vorrunden stetig steigern können (Ausnahme gegen Burgdorf). Das Ziel ist und bleibt somit auch für die Rückrunde der 1. Platz!

Bern 2, 4. Liga
Unser zweites Team hat sich ganz klar auf dem 2. Platz gefestigt. Noch klarer ist, das Ittigen 1 wohl der Aufstieg nicht mehr genommen werden kann. Mit den Klassierungen B11, C7 und D5 sind diese definitiv in der falschen Liga und sicherlich weiter oben besser aufgehoben. Richard Husi und Andy Pollari können beide über eine Siegesquote von über 80% vorweisen. Tobi Horn in seiner ersten richtigen Saison in der 4. Liga immerhin 60%. Das Ziel wird es sein, bis zum Ende der Saison so viele Punkte wie möglich zu holen, um allenfalls bei einem allfälligen Aufstiegsverzicht oder freiwilligen Abstieg eines anderen Clubs, als bestes Team in der 4. Liga nachzurücken.

Bern 3, 5. Liga
Nach dem Abstieg letzte Saison ist das Ziel ganz klar der Wiederaufstieg in die 4. Liga. Mit momentan 6 Punkten Vorsprung auf Platz 2 ist man voll im Fahrplan. Dave Mondol und Daniel Burren führen auch die Rangliste bei den besten Spielern in dieser Gruppe an. Mit 72.2% belegt Karina Kerber momentan den 7. Platz. Da sollte auf alle Fälle mehr drin liegen, das eine oder andere Training mehr wäre evtl. eine Alternative 😉 Tim Spychalski hält sich in seiner ersten Saison ganz wacker, jedoch sind wir uns sicher, das er viel mehr könnte, als er im Moment zeigt. Wenn alles so weiterläuft, sollte der 1. Platz auf jeden Fall machbar sein.

Bern 4, 5. Liga
Das Team mit Kurt Stampfli, Roland Vorhauer, Alain Girod und Ersatzmann Marc Munerol, grüsst wie Bern 1 und 3 vom ersten Platz. Einziger Verfolger im Moment ist Oberdiessbach 3, mit zwei Punkten Rückstand. Da aber dieses Oberdiessbach einer ihrer Top-Spieler an ihr 4. Liga Team abgeben mussten, sehen die Chancen für den Aufstieg von Bern 4, nochmals besser aus. Wenn der Einsatz weiterhin so stimmt und es nicht wieder zu terminlichen Missverständnissen kommt, liegt auch hier der Aufstieg im Bereich des Möglichen.

Bern 5, 5. Liga
Nach einem klassischen Fehlstart konnten sich Ruth Hubl, Regula Rüfenacht und Fabio Di Blasi etwas fangen und gegen Ende der Vorrunde sogar mit dem 2. Platz in der Gruppe liebäugeln. Jedoch musste man im entscheidenden Spiel gegen Regio Moossee eine bittere Niederlage einstecken. Somit steht man nun auf dem 4. Platz, was sicherlich nicht dem Können der Einzelnen entspricht. Fabio spielt in seiner ersten Saison wirklich gutes Tischtennis und darf sich sicherlich, auf eine höhere Klassierung ende Saison Hoffnung machen. Was nicht vernachlässigt werden darf ist das Training, den ohne Fleiss, keinen Preis! In der Rückrunde ist für dieses Team noch alles möglich. Lassen wir uns überraschen.

Bern 6, 5. Liga
Unser “Jugend-Team” welches ausschliesslich aus Jugendspielern besteht, hält sich mit dem 5. Platz hervorragend. Das wohl trainingsfleissigste Team von unserem Verein, macht von Mal zu Mal mehr Fortschritte. Samuel Morales zum Beispiel wurde seit 6 Spielen nicht mehr bezwungen! Aber auch die anderen Spieler machen dem ganzen Verein viel Freude, sie feuern sich gegenseitig an und sind immer mit vollem Einsatz dabei, so muss das sein! Noch zu erwähnen ist die wirklich gute Quote beim Doppel. Mit 5 von 6 gewonnenen Spielen ist man da Gruppenbester. Das Ziel war der 5. Platz und den hat das Team im Augenblick auch inne. Vielleicht liegt in der Rückrunde ja sogar nochmehr drin?

Bern 1, 1. Liga Damen
In der Mini-Liga der Damen kämpfen Ruth Hubl, Marianne Leuenberger und Jessica Mathys um die Punkte. Die Teams von Thun und Regio Moossee sind im Moment ganz klar noch stärker als unser Team. Die Leistung von Jessica ist aber hervorzuheben, sie kämpft um jeden Ball und wird mit Sicherheit ihren Weg machen. Hoffen wir, das es nächste Saison das eine oder andere Team mehr gibt, ansonsten muss der Sinn dieser Liga ernsthaft in Frage gestellt werden….

Bern 1 + 2, 3. Stärkeklasse Jugend
Da es bei den Jugendmannschaften keine Hin- und Rückrunde gibt, werden wir da entsprechend nicht zu ausführlich werden. Bei beiden Teams gibt es eine favorisierte Mannschaft welche unseren vor der Sonne steht. Das Ziel beider Teams ist somit den 2. Platz zu holen.


Zusammengefallst kann man mit den Resultaten in dieser Saison wirklich zufrieden sein. In total 48 Liga- und Cup-Spielen gab es 32 Siege, 5 Unentschieden und nur 11 Niederlagen! Wenn jetzt der eine oder andere mal ein bisschen mehr ins Training kommen würde, wären wir vollstens zufrieden. Hier sind die Hobby-Spieler unseres Vereins, den lizenzierten nämlich bei weitem vorraus. Wir wünschen allen Teams und Spielern für die Rückrunde viel Erfolg und natürlich viel Spass 🙂
Hopp Bern!

Teilen:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.