Regelkunde im Nachwuchstraining

Grundkenntnisse in den Tischtennisregeln sind eine Voraussetzung um überhaupt im Meisterschaftsbetrieb mitzumachen. Um diese Kenntnisse ein wenig zu vertiefen war letztens unsere Damenspielerin Marianne Leuenberger welche seit Jahren als aktive Schiedsrichterin z.B. bei Nationalliga A Spielen amtet im Nachwuchstraining und gab dabei ihr Wissen an unsere Nachwuchsspieler weiter.

Themen waren unter anderem:

  • Der Aufschlag (Ball aufwerfen aus dem geöffneten Handteller, nahezu senkrecht mind. 16 cm hoch)
  • Let (Wiederholung eines Ballwechsels)
  • Wechselmethode (nach 10 Minuten Spieldauer in einem Satz)
  • Spielbekleidung (Unterschied Hauptfarbe des Trikots gegenüber dem Ball)
  • Pausen (höchstens 1 Minute zwischen den Sätzen, Abtrocknen nach jeweils 6 Punkten oder Seitenwechsels)
  • Coaching (Wann darf ein Coach einen Spieler beraten)
  • Fehlverhalten (Wann gibt es eine gelbe oder eine rote Karte)


Marianne Leuenberger zusammen mit den Trainern Regula Rüfenacht, Tim Winkler und Marcel Zürcher (Fotgraf) beim unterrichten des Nachwuchses

Die Nachwuchsspieler hörten interessiert zu, stellten Fragen, mussten sich gleichzeitig aber auch den Fragen von Marianne stellen. Zusammengefasst sicher ein gelungener Anlass.

Vielen Dank an Marianne, dass diese extra von Wetzikon zu uns nach Bern kam, um unsere zukünftigen Nationalliga Spielerinnen und Spieler zu unterrichten. Hopp Bärn!


Marianne Leuenberger „in Action“ als Schiedsrichterin bei einem NLA Damen Spiel zwischen Uster und Rapid Luzern

0

Schreibe einen Kommentar