Parallelen zum Damen-Derby vor 17 Jahren

Vor 17 Jahren, als man das letzte Mal ein Clubinternes Derby spielen durfte, standen sich bei Bern 1, Marika Guggisberg, Marianne Leuenberger und Regula Rüfenacht der zweiten Mannschaft mit Claudia Weber, Sandra Balmer und Erika Husi gegenüber. Man darf aus dem Bericht hervorstreichen, dass mit Marianne Leuenberger, Sandra Balmer und Regula Rüfenacht immer noch 3 Spielerinnen aktiv in den Berner Mannschaften spielen, wobei Regula nun 17 Jahre später die Rolle der Zuschauerin einnahm. Ruth Hubl welche nun mitspielte, spielte zu dieser Zeit in der 3. Damenmannschaft! in der 2. Liga. Erika Husi als Ehrenmitglied ist eine fleissige Leserin unserer Homepage und gerngesehener Gast an diversen TTC Bern-Anlässen. Man stellt also fest, die Treue gegenüber dem TTC Bern ist enorm hoch und erfreulich. Zum Spiel. Angefeuert von den anwesenden Zuschauern schenkten sich die Damen in freundschaftlicher Atmosphäre nichts. In der ersten Runde vermochten Sandra und Ruth ihre Spiele gegen Christine und Annelise klar für sich zu entscheiden, während Marianne der Formstarken Martina nach 3 Sätzen zum Sieg gratulieren musste. In der zweiten Runde glich Bern 2 mit Siegen von Christine gegen Marianne und Martina gegen Ruth aus. Annelise hatte gegen Sandra das Nachsehen. Das Doppel entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Mit 10:12, 11:9, 13:15 und 11:8 stand es nach 4 Sätzen Unentschieden. Im Entscheidungssatz zeigten die Damen von Bern 1 ihre Qualitäten und liessen ihren Clubkolleginnen mit 11:5 keine Chance. Zwischenergebnis vor der letzten Runde 4:3 für Bern 1. In dieser bodigte Marianne, Annelise in 3 Sätzen, während Ruth gegen die immer besser ins Spiel kommende Christine unterlag. Im Duell der beiden ungeschlagenen Damen holte sich Martina den Startsatz klar mit 11:2. Der zweite Satz war dann wegweisend. Diesen konnte sich Sandra knapp mit 10:12 holen. Danach war die Luft etwas draussen und Martina gab die beiden nachfolgenden Sätze klar mit 2:11 und 4:11 ab.

Somit endete nach 17 Jahren das Damen-Derby genau gleich wie damals, nämlich mit einem gerechten Unentschieden! Man darf gespannt sein auf die Rückrunde 🙂 Hopp Bärn!

Damen 1. Liga, Bern 1 – Bern 2 /// 5:5 Unentschieden

Bern 1:
Martina Hermann 2.5 / Christine Mühlemann 2.5 / Annelise Siegenthaler 0

Bern 2:
Sandra Balmer 3 / Marianne Leuenberger 1 / Ruth Hubl 1

Matchblatt


Annelise Siegenthaler, Sandra Balmer, Martina Hermann, Ruth Hubl, Christine Mühlemann, Marianne Leuenberger, Regula Rüfenacht

0

Schreibe einen Kommentar